Programm 2019 Programm 2020 Stadt ergreifen

NICHT-DEUTSCHE POST • Ruby Behrmann/Asja Mahgoub

Interaktive Installation, MADE in Gießen

Wie der entschleunigte Diskurs die Menschen näher zueinander bringt.

Durch die pure Kommunikationsgeschwindigkeit explodieren Diskurse im Internet zu Shitstorms und kollektivem Mobbing. Tweets, Kommentare, Facebookeinträge: Oft dauert es nur wenige Sekunden, um der eigenen Wut freien Lauf zu lassen.
Die Auswirkungen sind höchst real: Journalist*innen des WDR werden nach der #Umweltsau-Satire mit dem Tode bedroht. Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke wird von einem rechtsextremen Attentäter erschossen. Ein Attentäter in Halle tötet zwei Menschen und versucht mit Waffengewalt in eine Synagoge einzudringen. Ein rechtsextremer Attentäter tötet neun Menschen in Hanau.
Damit die gesellschaftliche Kommunikation gelingen kann, müssen wir lernen, reflektierter, ehrlicher und ohne Wut miteinander zu reden. Genau hier setzt das Projekt von Ruby Behrmann und Asja Mahgoub an.
Die Nicht-Deutsche Post  lädt im Stadtraum zu einem offenen Gespräch ein. Besucher*innen können einer Journalistin zuhören, die über ihren Alltag als Kommentarmoderatorin berichtet und eine Postkarte verschicken – allerdings an einen unbekannten, vorangegangen Gast der Post. Sie können sich in Ruhe mit relevanten und aktuellen Themen auseinandersetzten, die sie im Diskurs mit den Mitarber*innen der Post weiter ausarbeiten.

Darmstadt: 06.06.2020 • WILHELMINENSTRAßE • 12.00 bis 17.00 Uhr

kostenlos

VON UND MIT • Ruby Behrmann und Asja Mahgoub

RUBY BEHRMANN/ASJA MAHGOUB arbeiten nach ihrer ersten Performance »Heart of Europe« 2018 am Mousonturm in Frankfurt am Main das zweite Mal zusammen. Ihr künstlerisches Interesse liegt an Formaten zwischen Alltag und Inszenierung. Wichtig sind ihnen Offenheit und Zugänglichkeit, um sowohl den Kunstraum wie auch homogene Geprächsräume aufzubrechen.

Förderer • Hessische Theaterakademie, Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main.

Foto © Ruby Behrmann/Asja Mahgoub

Abgesagte und vorherige Termine:
Marburg: 07.05.2020 • OBERMARKT • 12.00 bis 17.00 Uhr
Fulda: 16.05.2020 • BORGIASPLATZ • 12.00 bis 17.00 Uhr
Kassel: 23.05.2020 • KÖNIGSPLATZ • 12.00 bis 17.00 Uhr
Wiesbaden: 14.09.2019 • SCHLOSSPLATZ VORM RATHAUS • 10.30 bis 15.30 Uhr