Aktuelles

Theater 3D aus Wiesbaden gewinnt Fuldaer Szenepreis

Am Mittwochabend verkündete die Fuldaer Szene-Jury (Jessica Stukenberg, Freies Theater Fulda; Christoph Gottwald, Theater mittendrin; Michael “Shaggy” Schwarz, KUZ Kreuz), nach 4 Festivaltagen ihren Favoriten: #dichterliebe vom Theater 3D aus Wiesbaden. Die Entscheidung war der Jury aufgrund des vielfältigen Programms nicht leichtgefallen. Für #dichterliebe gab das “literarisch-musikalische Verweben dreier Ausnahmekünstler-Biographien mit einer Geschichte des 19.Jahrhunderts, witzige und tragische Momente, den Umgang mit Sprache und ansprechende theatrale Bilder” den Ausschlag – aber auch für alle anderen beteiligten Stücke fand die Jury lobende Worte. Stellvertretend für die Künstler nahm Angelika Sieburg von der Festivalleitung den symbolischen Scheck über 500 Euro entgegen, um ihn alsbald nach Wiesbaden zu senden.